Durchsuchen nach
Autor: sctoe

Juli 2022: Es wird etwas enger auf der Elbe – Sperrgebiete bei Twielenfleth und Grauerort

Juli 2022: Es wird etwas enger auf der Elbe – Sperrgebiete bei Twielenfleth und Grauerort

Im Juli 2022 wird es etwas enger auf der Elbe. Vom 01.07.2022 bis voraussichtlich 31.07.2022 werden an den Ufern vor Twielenfleth und Grauerort Vorspülungen vorgenommen. Hierfür wird das Baggergut über Koppelstellen und einer Schwimmleitung auf den Uferbereichen verspült. Damit das sicher erfolgen kann, werden die Reedebereiche Twielenfleth und Grauerort für diesen Zeitraum zu Sperrgebieten erklärt. Die genauen Grenzen des Sperrgebietes lauten: Sperrgebiet Twielenfleth (in WGS 84) vom 01.07.2022 bis voraussichtlich 24.07.2022: Jungbrücke   53° 37,5640’N   009° 31,8870‘E  Twielenfleth Reede1  53° 37,3478’N …

Weiterlesen Weiterlesen

Naturschutzgebiet „Elbe und Inseln“

Naturschutzgebiet „Elbe und Inseln“

Seit Dezember 2018 stehen die niedersächsischen Teile der Elbinseln Neßsand, Hanskalbsand, Lühesand und Schwarztonnensand einheitlich unter Naturschutz. Seit diesem Zeitpunkt ist insbesondere das Betreten der Inseln weitgehend verboten. Das Naturschutzamt des Landkreises Stade hat dazu ein Merkblatt für Wassersportler veröffentlicht: Weitere Informationen über das Naturschutzgebiet sind auf der Seite des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz zu finden: https://www.nlwkn.niedersachsen.de/naturschutz/schutzgebiete/die_einzelnen_naturschutzgebiete/naturschutzgebiet-elbe-und-inseln-177995.html

Spülbetrieb in der Este im Jahr 2022

Spülbetrieb in der Este im Jahr 2022

Im Jahr 2022 wird das äußere Estesperrwerk ganzjährig jeweils täglich von 2,5 bis 3,0 Stunden nach örtlichem Hochwasser Cranz, zur Spülstauung geschlossen. Wichtig: Nach Öffnung der Tore kann sich ein starker Ebbstrom einstellen. Die Schifffahrtszeichen am Sperrwerk müssen beachtet werden. Mit Behinderungen und Einschränkungen ist zu rechnen. Quelle: BfS (T)87/20 vom 30.12.2020 des WSA Hamburg

Klappbrücke Uetersen über die Pinnau hat neue Kontaktdaten

Klappbrücke Uetersen über die Pinnau hat neue Kontaktdaten

Die Klappbrücke über die Pinnau bei Uetersen wird seit dem 01.01.2022 vom durch den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bedient. Die Brücke ist bei Stromkilometr 9,5 und ermöglicht dem Verkehr im Zuge der B431 die Überquerung des Flusses. Wichtig: Die Brückenöffnung muss 2 Stunden vor der Durchfahrt unter der Telefonnummer 04122-81172 angemeldet werden. Quelle: BfS 260/21 des WSA Elbe-Nordsee

Oste-Sperrwerk: Brückenöffnungszeiten

Oste-Sperrwerk: Brückenöffnungszeiten

Oste-Sperrwerk 22,00 m Durchfahrtsbreite, 5,75 m Durchfahrtshöhe bei MThw in der Brückenmitte. Brückenöffnung: Die Straßenklappbrücke ist grundsätzlich das ganze Jahr für die Schifffahrt geöffnet. Hiervon wird abgewichen: Vom 01. Oktober bis 31. März Dienstag, Mittwoch, Donnerstag ist der Brückenleitstand von 10:00 bis 17:00 Uhr besetzt. Die Öffnung der Brücke erfolgt unmittelbar nach der Anmeldung über „Oste-Bridge“, UKW-Kanal 69 (16) oder Tel. 047 53 / 84 49 10. Samstag und Sonntag von  10:00 bis 17:00 Uhr ist der Brückenleitstand nicht besetzt….

Weiterlesen Weiterlesen

Durchfahrt in der Schwinge ab 12.07.2021 gesperrt

Durchfahrt in der Schwinge ab 12.07.2021 gesperrt

Die Durchfahrt der Schwinge ist vom 12.07.2021 bis voraussichtlich 23.07.2021 nicht möglich. Grund ist eine Sperrung des Sperrwerks wegen einer Hauptbauwerksprüfung. Eine Passage des Sperrwerks ist im gesamten Zeitraum nicht möglich. Quelle: BfS (T)789/21https://www.elwis.de/DE/dynamisch/BfS/index.php?target=3&source=1&aboexport=abo&db_id=260756

Medemrinne und Neufeld-Reede: Sperrgebiete wurden aufgehoben

Medemrinne und Neufeld-Reede: Sperrgebiete wurden aufgehoben

Die im Rahmen der Fahrrinnenanpassung der Elbe eingerichteten Sperrgebiete in der Medemrinne und der Neufeld-Reede wurde aufgehoben. Darüber informierte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Elbe-Nordsee in den Bekanntmachungen für Seefahrer 12/21 und 14/21. Die jeweiligen Einspülarbeiten sind nach den Bekanntmachungen beendet. Zu beachten ist jedoch, dass in beiden Regionen Steindämme unter Wasser aufgeschüttet wurden. Die Wassertiefe über diesen Steindämmen beträgt 1,80 m bzw. 2,00 m unter Seekartennull. Die Bekanntmachungen sind auf Elwis.de unter folgenden Adressen zu finden: Medemrinne BfS 12/21: https://www.elwis.de/DE/dynamisch/BfS/index.php?target=3&source=1&aboexport=abo&db_id=254696…

Weiterlesen Weiterlesen

Segeln in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Dänemark – was ist erlaubt?

Segeln in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Dänemark – was ist erlaubt?

Stand: 29.03.2021 – Hierbei handelt es sich um eine Zusammenfassung – Änderungen sind jederzeit möglich. Daher bitte immer noch selbst informieren. Corona macht es uns Seglerinnen und Seglern nicht so einfach. Dürfen wir segeln? Dürfen wir übernachten? Im eigenen Hafen oder sogar im fremden Hafen? Was ist mit dem Anlegebier? In Hamburg ist das Segeln derzeit erlaubt. So gibt es die Verordnung bzw. die FAQ der Freien und Hansestadt Hamburg wider. So heißt es in den FAQ: Öffentliche und private…

Weiterlesen Weiterlesen

Online-Archiv erweitert – Unterlagen seit 1966 komplett digitalisiert

Online-Archiv erweitert – Unterlagen seit 1966 komplett digitalisiert

Das Online-Archiv wurde erweitert. Mittlerweile sind die Sitzungsprotokolle, Einladungen zu Festivitäten etc. für die Zeit seit 1966 bis in die Gegenwart digitalisiert. Die Unterlagen sind jahrgangsweise als pdf-Dateien vorhanden und können im Mitgliederbereich heruntergeladen werden. Das Lesen der alten Unterlagen gibt einen Einblick in die Themen der damaligen Zeit. Sei es die Gründung des Jollenhafen Mühlenberg, die Erweiterung des Hamburger Yachthafens in Wedel oder Diskussionen über die Vergabe von damals knappen Liegeplätzen. Auch die Suche nach einem Grundstück für eine…

Weiterlesen Weiterlesen