Durchsuchen nach
Kategorie: Allgemein

Sperrung der Medemrinne aufgehoben

Sperrung der Medemrinne aufgehoben

************************Darstellung mit Seekarte ist hier zu finden: https://www.seame.com/de/poi/11036/medemrinne-steindamm-durchfahrt (Seite vom NV-Verlag)************************ Die Sperrung der Medemrinne ist ab sofort aufgehoben. Darüber informiert die BfS 88/20: Die Einspülarbeiten im  Bereich der östlichen Medemrinne wurden beendet. Das in der Medemrinne bekannt gemachte Sperrgebiet (BfS 35/2020) wird bis auf weiteres aufgehoben. Im  Bereich der östlichen Medemrinne besteht ein Steindamm. Der Steindamm hat folgende Endkoordinaten: 53° 52,2404‘ N  008° 54,2554‘ E 53° 51,4666‘ N  008° 52,7128‘ E Der Damm hat eine Breite von 80 m….

Weiterlesen Weiterlesen

Lühesperrwerk im Juli gesperrt

Lühesperrwerk im Juli gesperrt

Wegen Inspektionsarbeiten wird das Sperrwerk der Lühe vom 14.07.2020 bis zum 23.07.2020 trockengelegt. Eine Durchfahrt ist in dieser Zeit nicht möglich. Quelle: https://www.elwis.de/DE/dynamisch/BfS/index.php?target=3&source=1&aboexport=abo&db_id=233996

Unser Vereinszugvogel: die Saison rückt näher

Unser Vereinszugvogel: die Saison rückt näher

Durch die Corona-Beschränkungen gerät in diesem Jahr auch das Segeln mit unserem Zugvogel „Tümmler“ in Verzug. Dringend notwendige Arbeiten am Unterwasserschiff konnten wochenlang nicht ausgeführt werden. Nun sind wir aber einen großen Schritt weiter. Das Unterwasserschiff ist neu aufgebaut und mit Antifouling versehen. Jetzt muss der Zugvogel noch gereinigt und poliert werden, bevor er wieder in sein Element auf die Alster kann.

Brücken in den Elbenebenflüssen öffnen nur eingeschränkt

Brücken in den Elbenebenflüssen öffnen nur eingeschränkt

Durch die Ausbreitung von CoviD-19 und dem kurzfristigen Ausfall von Bedienpersonal sei es möglich,, dass eine Öffnung nicht durchgeführt werden kann. Vor dem Befahren des Reviers sei daher eine Abstimmung mit dem Brückenpersonal vorzunehmen. So informierte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg am 19.03.2020. Laut Gültigkeit der entsprechenden BfS gilt das für die gesamte Segelsaison 2020. Informationen zur Erreichbarkeit des Brückenpersonals ist nach, Nebenfluss sortiert, als PDF auf der Homepage des WSA Hamburg zu finden. www.wsa-hamburg.wsv.de/wasserstrassen/index.html

Tonnen im Klotzenloch dauerhaft eingezogen

Tonnen im Klotzenloch dauerhaft eingezogen

Das Fahrwasser im Klotzenloch ist ab sofort nicht mehr betonnt. Die Verbindung zwischen Norderelbe und der Medemrinne ist damit nicht mehr bezeichnet. Als Grund gibt das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven morphologische Veränderungen an, durch die das sichere Befahren des Fahrwassers nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grunde wurden die Tonnen NE 7/ KL 1, NE 9/ KL3, NE 11/ KL5, NE 24, NE 26 und NE 28/ KL 2 mit sofortiger Wirkung eingezogen. Quelle: https://www.elwis.de/DE/dynamisch/BfS/index.php?target=3&source=1&aboexport=abo&db_id=232676

Straßenklappbrücke über die Schwinge öffnet im Jahr 2020 nur eingeschränkt.

Straßenklappbrücke über die Schwinge öffnet im Jahr 2020 nur eingeschränkt.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg informierte am 25.03.2020 mit der Bekanntmachung für Seefahrer (BfS) (T)29/20: Durch die Ausbreitung von CoviD-19 und dem Ausfall von Bedienpersonal müssen die Betriebszeiten der Straßenklappbrücke (Strom-km 2,15) über die Schwinge vorübergehend geändert werden. Die Betriebszeiten liegen täglich zwischen 08.00 Uhr und 20.00 Uhr. Die Brückenöffnung ist mindestens 30 Minuten vorher unter der Telefon-Nr. 04141-2317 anzumelden. Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten. Bekanntmachung für Seefahrer (T)29/20 WSA Hamburg, 25.03.2020 Deutschland.Nordsee.Elbe, Schwinge, Brückenöffnungszeiten aktuell veröffentlicht: ja  Karte(n):…

Weiterlesen Weiterlesen

Fehlende Fahrwasserbezeichnungen in den Nebenarmen und -flüssen der Unterelbe

Fehlende Fahrwasserbezeichnungen in den Nebenarmen und -flüssen der Unterelbe

Die WSA Hamburg und Cuxhaven informieren in verschieden Bekanntmachungen für Seefahrer über fehlende Fahrwasserbezeichnungen in den Nebenflüssen der Unterelbe. So informiert die BfS (T)37/20: Auf Grund von Arbeitsrückständen durch das Coronavirus ist auf den Elbe Nebenflüssen Krückau, Pinnau, Stör, Wischhafener Süderelbe, Ruthenstrom sowie auf der Haseldorfer Binnenelbe und im Dwarsloch bis Ende Mai mit fehlender und fehlerhafter Fahrwasserbezeichnung zu rechnen. Und auch am Altenbrucher Bogen der Elbe sowie an der Kugelbake und am elbabwärts anschließenden Leitdamm fehlen wohl diverse Pricken….

Weiterlesen Weiterlesen