Segelclub Tümmler Oevelgönne von 1923 e.V. - Segeln auf der Unterelbe
SCTOe - der freundliche Segelverein an der Unterelbe

Die Vereinsgeschichte des SCTOe


Anfang des 20. Jahrhunderts - das Segeln entwickelt sich immer mehr zum Sport. Schon lange wir nicht mehr nur in der Berufsschifffahrt gesegelt, sondern Segeln ist nun ein Freizeitspaß und wird besonders von den wohlhabenden Menschen ausgeübt.

Am 16.01.1923 sitzen aber sechs Herren in einem Lokal in Oevelgönne zusammen, die der Segelsport auch begeistert, die aber zu "arm" sind, um in einen der bestehenden Segelclubs aufgenommen zu werden. Diese Männer sind Ernst Schulz - Gastwirt, Walter Drewes - Arbeiter, Adolf Carstensen - Bootsbauer, Georg Wientapper - Arbeiter, Paul Rademann - Arbeiter und Heinrich Riechelmann - Angestellter. Ihre Idee ist es, einen Segelclub für einfache Leute zu gründen. Und um die erforderliche Zahl von sieben Gründungsmitgliedern zu erreichen, holen sie Ida Schulz dazu.

Und so entstand der

Segelclub Tümmler Oevelgönne von 1923 e.V.

Das Gründungsdatum ist der 26.02.1923. Der Verein ging aus dem Altonaer Turnverein, Abteilung Rudern und Paddeln, hervor und sollte zuerst Altonaer Arbeiter Segelverein heißen.

Heinrich Riechelmann wurde zum ersten Vorsitzenden gewählt und blieb bis zum 16.12.1946 im Amt. Nachfolger war Paul Rademacher. Er wurde 1957 von Claus Wilshusen abgelöst. Er schaffte Ordnung im Verein, bis zum 10.02.1964. Dann folgte Egon Klawitter als 1. Vorsitzender. In dessen Amtszeit wurde der Hamburger Yachthafen vergrößert und der Mühlenberger Jollenhafen gebaut. Er wurde tatkräftig von Günter Bertels unterstützt. Außerdem war er daran beteiligt, die Einschränkung für Segler, die im Zuge der Elbvertiefung geplant war, abzuwenden. In den Jahren 1978 und 1979 war Dietrich Enß Vorsitzender. Anschließend wurde Egon Klawitter wiedergewählt. Seit Januar 1992 ist Karsten Fach 1. Vorsitzender.

Der Vereinsstander des SCTOe ist weiß und mit Ausnahme der Vorlieksleiste schwarz umrandet. In der Mitte ist ein schwarzer Ball, der das Eintauchen eines springenden Tümmlers ins Wasser darstellen soll. Der Stander ist recht schlicht, aber einprägsam und mit einem Stück weißem Stoff selber herzustellen.

Der Verein konnte sich bei der Inflation, der Flut, im Krieg und in anderen Zeiten behaupten und besteht noch heute.

Heute hat der Verein circa 70 Mitglieder, gemessen an der Zahl jedoch viele Schiffe. Das zeigt, dass der SCTOe ein sehr aktiver Verein ist. Die meisten Boote liegen im Hamburger Yachthafen in Wedel, ein weiterer Teil in Jollenhafen Mühlenberg und an der Ostsee.

Termine

Segelclub Tümmler Oevelgönne von 1923 e.V. - Segeln auf der Unterelbe Versammlung
Monatsversammlung am Donnerstag, 11.10.2018 (ACHTUNG: TERMINVERSCHIEBUNG) um 20:00 Uhr im Clubhaus des Tennisclub Othmarschen, Othmarscher Kirchenweg 103 in Hamburg. Parkplätze sind vorhanden.

www.sctoe.de